Weinereien im Trafo

Kommen und geniessen!

Sehr geehrte Damen und Herren

Gemma S. Garcia von der Bodega Cherubino Valsangiacomo hat mir mitgeteilt, dass ihre Weine dieses Jahr wieder einen hervorragenden Jahrgang ergeben und sie freue sich ihre Weine uns allen persönlich vorzustellen.


Uns würde es freuen, Sie an der dritten lustvollen Begegnungs-Veranstaltung «Weinereien im Trafo», am Mittwoch, 16. Oktober 2019, ab 17.30 Uhr, in der Trafo-Halle 37 in Baden, willkommen zu heissen.


Geniessen Sie mit uns zusammen diesmal Weine aus Valencia, Spanien, und dazu passende erlesene, Köstlichkeiten, im einmaligen Ambiente der ehemaligen Montagehalle (für Grosstransformatoren aus den 1920-er Jahren). Einen ganz besonderen musikalischen Leckerbissen bieten wir zur Begleitung der «Weinereien im Trafo» mit den beiden Gitarristen Juan Gomez und Pascual de Lorca. Sie spielen zurzeit mit der Tanzcompagnie Flamencos en route in den Produktionen «feu sacré» und anschliessend in «rondo flamenco». Spielplan: www.flamencos-enroute.com


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Matthias Bernhard                         

Co-Gastgeber, Weinereien
 

Reto Leder
Gastgeber, Trafo Baden Betriebs AG

 

Der Abend:


17.30 Uhr
Eintreffen in der Halle 37 im

Trafo-Gebäude im Parterre


18.15 Uhr
Begrüssung durch Reto Leder und Matthias Bernhard
und Gemma S. Garcia von der Bodega Cherubino Valsangiacomo

 

21.00Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Die Weine
Don Carlos, spanische Weine mit Schweizer Wurzeln

 

Bodega Cherubino Valsangiacomo
Chiva, Utiel-Requena – Valencia

Die Geschichte der Bodega Cherubino Valsangiacomo reicht bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück. Im Jahr 2002 wurde aufgrund der grossen Nachfrage nach ihren Qualitätsweinen, die komplette Kellertechnik auf den neusten Stand gebracht. Auch in den Weingärten wurde der Fortschritt integriert. Heute wird die Bodega von der fünften Generation der Familie Valsangiacomo, die es versteht die Tradition und die Moderne auf optimale Weise miteinander zu vereinen, geführt. Der Name Valsangiacomo lässt Schweizer Wurzeln vermuten. Der Ursprung liegt tatsächlich im Tessin. Vittore Valsangiacomo gründete im Jahr 1831 in Chiasso die erste sich in Familienbesitz befindliche Weinkellerei. Sein Sohn Cherubino Valsangiacomo entschied sich Ende des 19. Jahrhunderts in Valencia und Alicante eine Weinexport-Firma zu gründen. Bald darauf erwarb er seine ersten Weinberge in den Regionen Chiva, Requena, Utiel, Monóvar, Yecla und El Grao de Valencia. Der Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Bodega Valsangiacomo war gelegt.

Das Weinverständnis liegt der Familie im Blut, heute wird die Kellerei in Valencia bereits in der fünften Generation von Carlos Valsangiamco geführt. Die fortschrittlichsten Kellertechnologien erlauben ihnen die Produktion von klassischen wie auch top modernen Weinen aus lokalen wie auch internationalen Sorten.

Der Trafo-Food
Wird von Reto Leder’s Küchen-Crew zu den jeweiligen Weinen passend zusammengestellt, zubereitet und mit «Service mit Herz» den Gästen angeboten.

 

Musik aus Spanien
Begleitet wird «Weinereien im Trafo» von den beiden Gitarristen Juan Gomez und Pascual de Lorca von der Tanzcompagnie Flamencos en route.


 

Die Halle 37 im Trafo

Die Trafo-Halle bietet an sich schon ein spezielles Ambiente mit seiner Grosszügigkeit, der Trafo-Lounge, der 45 m² grossen LED-Wand und den 660 Farbgläser «Die Vier Jahreszeiten» vom Künstler Ugo Rondinone.

 

 

Kostenbeitrag CHF 35.–  
Im Eintrittspreis enthalten sind: Wein-Degustation + 3 Glas Wein nach Wahl, dazu ein passendes, dem guten Wein entsprechendes Gericht, begleitet durch Live-Musik, in der imposanten Trafo-Halle 37.

 

Bezahlung

An der Abendkasse.

Wir akzeptieren Bargeld, Maestro, Visa

und Mastercard